Important Information

You are visiting the international Vantage Markets website, distinct from the website operated by Vantage Global Prime LLP
( www.vantagemarkets.co.uk ) which is regulated by the Financial Conduct Authority ("FCA").

This website is managed by Vantage Markets' international entities, and it's important to emphasise that they are not subject to regulation by the FCA in the UK. Therefore, you must understand that you will not have the FCA’s protection when investing through this website – for example:

  • You will not be guaranteed Negative Balance Protection
  • You will not be protected by FCA’s leverage restrictions
  • You will not have the right to settle disputes via the Financial Ombudsman Service (FOS)
  • You will not be protected by Financial Services Compensation Scheme (FSCS)
  • Any monies deposited will not be afforded the protection required under the FCA Client Assets Sourcebook. The level of protection for your funds will be determined by the regulations of the relevant local regulator.

If you would like to proceed and visit this website, you acknowledge and confirm the following:

  • 1.The website is owned by Vantage Markets' international entities and not by Vantage Global Prime LLP, which is regulated by the FCA.
  • 2.Vantage Global Limited, or any of the Vantage Markets international entities, are neither based in the UK nor licensed by the FCA.
  • 3.You are accessing the website at your own initiative and have not been solicited by Vantage Global Limited in any way.
  • 4.Investing through this website does not grant you the protections provided by the FCA.
  • 5.Should you choose to invest through this website or with any of the international Vantage Markets entities, you will be subject to the rules and regulations of the relevant international regulatory authorities, not the FCA.

Vantage wants to make it clear that we are duly licensed and authorised to offer the services and financial derivative products listed on our website. Individuals accessing this website and registering a trading account do so entirely of their own volition and without prior solicitation.

By confirming your decision to proceed with entering the website, you hereby affirm that this decision was solely initiated by you, and no solicitation has been made by any Vantage entity.

I confirm my intention to proceed and enter this website Please direct me to the website operated by Vantage Global Prime LLP, regulated by the FCA in the United Kingdom

By providing your email and proceeding to create an account on this website, you acknowledge that you will be opening an account with Vantage Global Limited, regulated by the Vanuatu Financial Services Commission (VFSC), and not the UK Financial Conduct Authority (FCA).

    Please tick all to proceed

  • Please tick the checkbox to proceed
  • Please tick the checkbox to proceed
Proceed Please direct me to website operated by Vantage Global Prime LLP, regulated by the FCA in the United Kingdom.

US

×

Schau Trader neu geboren

de

View More
SEARCH
  • ALLE
    Handel
    Plattformen
    Akademie
    Analyse
    Promotionen
    Über Uns
  • Search
Keywords
  • Forex
  • Vantage Rewards
  • Handelsgebühren
  • facebook
  • instagram
  • twitter
  • linkedin
  • youtube
  • telegram
Forex-Leerverkauf: Überblick, Anleitung & Tipps

INHALTSVERZEICHNIS

Forex-Leerverkauf: Überblick, Anleitung & Tipps

Forex-Leerverkauf: Überblick, Anleitung & Tipps

Vantage Updated Updated Sat, 2024 February 17 06:07

Historisch gesehen wurde das Leerverkaufen (Going Short) hauptsächlich im Rohstoffmarkt unter Verhandlungsverträgen verwendet. Diese Strategie hat sich jedoch auf andere Finanzinstrumente in den aktuellen Finanzmärkten ausgeweitet, wobei das Shorten im Devisenmarkt am weitesten verbreitet ist. Händler nutzen den Leerverkauf, um Handelsmöglichkeiten aus Marktprognoseanalysen zu schaffen oder um Währungsrisiken abzusichern.[1]

Lassen Sie uns die Grundlagen des Leerverkaufs im Devisenmarkt, die damit verbundenen Schritte und das Risikomanagement anhand des Währungspaares EUR/USD beispielhaft erkunden.

Was ist Leerverkauf?

Leerverkauf oder “going short” ist eine Strategie, bei der man eine Position gegen den Markt einnimmt. Händler verkaufen daher Vermögenswerte in der Annahme, dass deren Preise fallen werden. In diesem Szenario bieten sich umso mehr Handelsmöglichkeiten, je stärker die Preise fallen.

Wie funktioniert das Leerverkaufen von Forex?

Im Devisenhandel bedeutet das Shorten von Forex, eine Position zum “Verkauf” eines Währungspaares zu eröffnen. Wenn ein Trader spekuliert, dass der Wert einer Währung fallen wird, kann er eine Position zum “Verkauf” dieser Währung eröffnen. Wenn der Preis der Währung an Wert verliert, kann der Trader einen Gewinn erzielen, der dem Ausmaß des Preisverfalls entspricht. Diese Forex-Handelsstrategie kann Ihnen zugutekommen, wenn der Markt entweder volatil ist oder sich in einer Abwärtsbewegung befindet.

In der Regel eröffnen Trader in bullischen Szenarien Long-Positionen und in bärischen Märkten Short-Positionen. Das Verkaufen von Währungen ist ein wichtiger Teil des Devisenhandels, da Sie beim Handel im Grunde genommen eine bestimmte Währung “long” halten, während Sie gleichzeitig eine andere verkaufen. Der Handel mit Forex-Paaren bedeutet also tatsächlich, dass man vorhersagt, dass eine Währung im Vergleich zur anderen an Wert verliert, und umgekehrt [3].

Kann man Forex shorten?

Das Shorten auf dem Devisenmarkt ist tatsächlich möglich und recht verbreitet, da zahlreiche Trader regelmäßig diese Art des Handels betreiben. Im Vergleich zum Aktienmarkt können die Risiken, die mit dem Shorten auf dem Devisenmarkt verbunden sind, aufgrund der vernetzten Natur von Währungen innerhalb eines Währungspaares relativ geringer sein.

Damit eine Wechselkursveränderung signifikant steigt, müssen sich die vorherrschenden Marktbedingungen deutlich ändern. Der aktuelle Wechselkurs wird durch das Zusammenspiel der Werte der beiden Währungen, die an einem Währungspaar beteiligt sind, bestimmt.

Wie man Forex shorten kann

Wenn das Shorten von Forex für Sie interessant klingt, sind hier einige der wichtigen Schritte, die Sie beachten müssen, wenn Sie Forex-Paare shorten möchten:

  • Recherche, um ein Währungspaar zu finden, das Sie handeln möchten.
  • Führen Sie sowohl eine fundamentale als auch eine technische Analyse für dieses Währungspaar durch.
  • Wählen Sie eine Handelsstrategie und überdenken Sie Ihre Risikobereitschaft.
  • Eröffnen Sie ein Handelskonto.
  • Zahlen Sie Gelder auf das Konto ein.
  • Öffnen Sie Ihre Position und überwachen Sie sie.
  • Schließen Sie Ihre Position.

Die Recherche, welches Währungspaar Sie handeln möchten, hilft Ihnen dabei, die verschiedenen verfügbaren Paare sowie deren Liquidität und Volatilität zu verstehen. Diese beiden Faktoren sind für Händler, die größere Risiken eingehen möchten, indem sie sich für Forex-Paare mit höherer Volatilität entscheiden, sowie für Scalper und andere Händler, die schnell Marktchancen nutzen möchten, indem sie Paare mit mehr Liquidität wählen, sehr wichtig.

Forex shorten mit CFDs

Viele neue Trader sind oft verwirrt über den Begriff “Leerverkauf”, hauptsächlich weil sie das Konzept des Verkaufs von etwas, das sie nicht besitzen, nicht verstehen.

Diese Beziehung begann an den Börsen lange bevor Forex auf den Finanzmärkten eingeführt wurde. Trader entwickelten einen Mechanismus, der es ihnen ermöglicht, auf den abwärtsgerichteten Kursverlauf einer Aktie zu spekulieren. Die Trader besitzen möglicherweise nicht die Aktien, gegen die sie wetten, aber letztendlich gehören sie jemand anderen. Broker nutzen diese Gelegenheit, um Kunden, die die Aktie halten, mit Kunden zusammenzubringen, die sie verkaufen möchten, ohne sie unbedingt zu besitzen.

Es ist wichtig zu verstehen, wie Transaktionen auf dem Forex-Markt abgewickelt werden, da das Verfahren zum Shorten eines Währungspaares sich von Aktien unterscheidet.

Ein Währungspaar besteht hauptsächlich aus einer Kurswährung und einer Basiswährung. Daher werden Währungskurse immer als zweiseitige Transaktionen angegeben. Das Shorten eines Währungspaares bedeutet einfach, die Kurswährung zu kaufen und die Basiswährung zu verkaufen, in der Erwartung, dass der Wert des Währungspaares fällt.[2]

Beispiele für das Shorten von Forex

Nehmen wir zum Beispiel an, wir haben eine Short-Position in Höhe von 50.000 US-Dollar eröffnet, als der Kurs von EUR/USD bei 1,30 lag. Wenn der Preis weiter fällt, ergibt sich die Möglichkeit für potenzielle Gewinne und umgekehrt.

Wenn wir einen weiteren Rückgang des Preises erwarten, können wir uns dafür entscheiden, nicht die gesamte Position zu schließen, sondern stattdessen die Hälfte der Position zu schließen und gleichzeitig die Möglichkeit zu behalten, im Trade zu bleiben.

Währungsleerverkauf

Risikomanagement beim Leerverkauf von Währungen

Das Shorten im Devisenhandel kann sehr riskant sein, da es kein maximales Verlustniveau für Trades gibt. Theoretisch können Devisenpreise ins Unendliche steigen und Verluste unbegrenzt sein. Bei Long-Trades (Kauf) gibt es ein maximales Verlustniveau, da der Wert von Währungen nicht unter Null fallen kann.

Wie können Sie die Risiken beim Leerverkauf mindern?

  • Durch die Implementierung von Stop-Loss-Aufträgen, um Gewinne zu sichern und Verluste zu reduzieren.
  • Durch stets aktuelle Informationen über finanzielle und wirtschaftliche Ereignisse und Nachrichten, um potenzielle Abwärtsrisiken zu erkennen.
  • Durch die Überwachung wichtiger Widerstands- und Unterstützungsniveaus für Ein- und Ausstiegspunkte.

Die Verwendung von Preisbenachrichtigungen hilft Ihnen, informiert zu bleiben, auch wenn Sie sich nicht auf Ihrer Handelsplattform befinden. Preisbenachrichtigungen sind E-Mail- oder Mobilbenachrichtigungen, die Händler informieren, wenn ein bestimmter Markt bestimmte Preisniveaus erreicht. Preisbenachrichtigungen können voreingestellt werden, um den wichtigen Niveaus des Traders zu entsprechen.[3]

Abschließende Gedanken

Das Shorten von Forex kann jederzeit erfolgen, in der Regel jedoch während Phasen abwärtsgerichteter Trends. Es ist jedoch wichtig, vor dem Start von Trades Sorgfalt walten zu lassen, da es auch mit aussichtsreichen (bärischen) Prognosen erhebliche Risiken birgt. Das Shorten von Forex wird häufig von großen Institutionen als Absicherung verwendet und von Händlern, die von absteigenden Märkten profitieren möchten.[4]

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel von Forex-CFDs mit Vantage! Egal, ob Sie Anfänger oder erfahrener Trader sind, Vantage bietet Live- und Demo-Konten, die Ihren Bedürfnissen entsprechen. Melden Sie sich jetzt an und nutzen Sie die Vorteile des Handels mit Vantage, einschließlich Zugang zu einer breiten Palette von CFDs und einer benutzerfreundlichen Plattform. Warten Sie nicht länger, um Ihre Handelsreise zu beginnen – treten Sie noch heute Vantage bei und machen Sie den ersten Schritt zum Erfolg.

  • vantage academy open account

    Handelskonto eröffnen

    Entdecken Sie die unendlichen Handelsmöglichkeiten mit unserer modernen Plattform, die sowohl Anfänger als auch erfahrene Trader gleichermaßen befähigt. Erleben Sie den risikofreien Handel auf den Märkten noch heute mit einem Demokonto.

  • vantage academy app

    Vantage-App herunterladen

    Handeln Sie unterwegs mit der Vantage All-in-One-Handels-App, wo reibungslose Ausführung und Marktzugang in Ihrer Handfläche zusammenkommen.

  • vantage academy start trading

    Mit dem Handel beginnen

    Sind Sie bereits Benutzer? Melden Sie sich bei Ihrem Konto an, um mit dem Handel von über 1.000 Produkten, einschließlich Forex, Indizes, Gold, Aktien und mehr, zu beginnen.