Important Information

You are visiting the international Vantage Markets website, distinct from the website operated by Vantage Global Prime LLP
( www.vantagemarkets.co.uk ) which is regulated by the Financial Conduct Authority ("FCA").

This website is managed by Vantage Markets' international entities, and it's important to emphasise that they are not subject to regulation by the FCA in the UK. Therefore, you must understand that you will not have the FCA’s protection when investing through this website – for example:

  • You will not be guaranteed Negative Balance Protection
  • You will not be protected by FCA’s leverage restrictions
  • You will not have the right to settle disputes via the Financial Ombudsman Service (FOS)
  • You will not be protected by Financial Services Compensation Scheme (FSCS)
  • Any monies deposited will not be afforded the protection required under the FCA Client Assets Sourcebook. The level of protection for your funds will be determined by the regulations of the relevant local regulator.

If you would like to proceed and visit this website, you acknowledge and confirm the following:

  • 1.The website is owned by Vantage Markets' international entities and not by Vantage Global Prime LLP, which is regulated by the FCA.
  • 2.Vantage Global Limited, or any of the Vantage Markets international entities, are neither based in the UK nor licensed by the FCA.
  • 3.You are accessing the website at your own initiative and have not been solicited by Vantage Global Limited in any way.
  • 4.Investing through this website does not grant you the protections provided by the FCA.
  • 5.Should you choose to invest through this website or with any of the international Vantage Markets entities, you will be subject to the rules and regulations of the relevant international regulatory authorities, not the FCA.

Vantage wants to make it clear that we are duly licensed and authorised to offer the services and financial derivative products listed on our website. Individuals accessing this website and registering a trading account do so entirely of their own volition and without prior solicitation.

By confirming your decision to proceed with entering the website, you hereby affirm that this decision was solely initiated by you, and no solicitation has been made by any Vantage entity.

I confirm my intention to proceed and enter this website Please direct me to the website operated by Vantage Global Prime LLP, regulated by the FCA in the United Kingdom

By providing your email and proceeding to create an account on this website, you acknowledge that you will be opening an account with Vantage Global Limited, regulated by the Vanuatu Financial Services Commission (VFSC), and not the UK Financial Conduct Authority (FCA).

    Please tick all to proceed

  • Please tick the checkbox to proceed
  • Please tick the checkbox to proceed
Proceed Please direct me to website operated by Vantage Global Prime LLP, regulated by the FCA in the United Kingdom.

US

View More
SEARCH
  • ALLE
    Handel
    Plattformen
    Akademie
    Analyse
    Promotionen
    Über Uns
  • Search
Keywords
  • Forex
  • Vantage Rewards
  • Handelsgebühren
  • facebook
  • instagram
  • twitter
  • linkedin
  • youtube
  • telegram
APPLE (NASDAQ:AAPL) Aktienüberblick – Alles, was Sie über Apple Inc. wissen müssen  

INHALTSVERZEICHNIS

APPLE (NASDAQ:AAPL) Aktienüberblick – Alles, was Sie über Apple Inc. wissen müssen  

APPLE (NASDAQ:AAPL) Aktienüberblick – Alles, was Sie über Apple Inc. wissen müssen  

Vantage By Test Name Updated Updated Mon, 2023 June 19 10:47

En tant que l’une des entreprises technologiques les plus uniques et réussies de notre époque, AAPL bénéficie d’un niveau élevé d’attention parmi les investisseurs et les traders. Voici tout ce que vous devez savoir sur l’action, y compris l’historique de l’entreprise, les divisions d’actions, les informations de trading et plus encore.  

Über Apple Inc. 

Unternehmensgeschichte [1] 

Apple Inc. wurde 1976 von Steve Jobs und Stephen Wozniak als Technologieunternehmen gegründet. Es ist die klassische Erfolgsgeschichte eines Tech-Start-ups, das in der Garage der Familie Jobs begann und sich seitdem zu einem der erfolgreichsten Unternehmen unserer Zeit entwickelt hat. 

Im Jahr 1985 wurde Steve Jobs vom Vorstand von Apple Inc. entlassen, nachdem es zu Meinungsverschiedenheiten mit dem damaligen CEO John Sculley gekommen war. Dies geschah, nachdem die neuen Produktveröffentlichungen den Erwartungen nicht gerecht wurden. 

Allerdings wurde Jobs 11 Jahre später als CEO wieder eingestellt, um das Unternehmen zu revitalisieren. Unter Jobs’ Führung legte Apple Inc. den Grundstein, um zu dem Technologie-Giganten zu werden, der es heute ist. 

Nach dem Tod von Jobs am 5. Oktober 2011 wurde Tim Cook zum CEO ernannt. Weniger als neun Jahre später, im Jahr 2020, erreichte Apple Inc. als erstes Unternehmen eine Bewertung von 2 Billionen US-Dollar. 

Das Unternehmen hat es seitdem größtenteils geschafft, seine Marktkapitalisierung über der Marke von 2 Billionen US-Dollar zu halten. Allerdings fiel die Bewertung des Unternehmens am 3. Januar 2023 nach der Veröffentlichung des aktuellen Geschäftsberichts unter die Marke von 2 Billionen US-Dollar [2].  

Geschäftssegmente 

Apple Inc. ist ein globales Technologieunternehmen, das eine Vielzahl von digitalen Geräten entwirft, herstellt und verkauft, angefangen von persönlicher Elektronik wie Mobiltelefonen, Tablets und Laptops bis hin zu Wearables und Zubehör. 

Die beliebtesten Produktlinien sind das iPhone, die Apple Watch und das iPad, während das Unternehmen auch eine starke Anhängerschaft für seine MacBook-Linie von Laptops hat [3]

Ergänzend zu den begehrten Geräten entwickelt Apple Inc. weiterhin eine Reihe von Verbraucherdiensten, darunter mobile Anwendungen, digitale Musik- und TV-Streaming sowie Cloud-Speicher. 

Die Schaffung eines geschlossenen Ökosystems aus Apple-Diensten und -Geräten wird als wichtige Strategie im Kampf des Unternehmens gegen die Konkurrenz auf dem Mobilfunkmarkt durch die Android-Plattform betrachtet. 

Apple Inc. steht auch auf anderen Fronten im Wettbewerb, darunter der Smartphone-Hersteller Samsung, das Video-Streaming-Unternehmen Netflix, der Computerhersteller Dell und die Technologieriesen Google und Microsoft. 

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Cupertino, Kalifornien. Es beschäftigt insgesamt rund 164.000 Mitarbeiter Stand September 2022 [4].  

Über die Aktie AAPL  

Informationen zum Handel mit der AAPL-Aktie  

  • Primärer Börsenplatz: NASDAQ 
  • Ticker: AAPL 
  • Land: USA 
  • Währung: USD 
  • Handelszeiten:  
    • Hauptzeiten: 9:30 Uhr bis 16:00 Uhr ET, Montag bis Freitag 
    • Pre-Market: 4:00 Uhr bis 9:30 Uhr 
    • After-Market: 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr 

Wann wurde AAPL gelistet?  

AAPL wurde am 12. Dezember 1980 erstmals an der NASDAQ Global Select Market gelistet, vier Jahre nach der Gründung des Unternehmens. Der Aktienkurs bei der Erstnotierung betrug 22 USD. Nach Berücksichtigung von Aktiensplits lag der Aktienkurs bei der Erstnotierung bei 0,10 USD [5]

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Übersetzung beträgt der Preis einer AAPL-Aktie 154,50 USD, was einer Rendite von 1.545x entspricht. Der höchste Aktienkurs wurde am 6. Dezember 2021 erreicht, als der Schlusskurs bei 179,45 USD lag [6].    

Aktiensplits 

AAPL hat seit Beginn des Handels fünf Aktiensplits durchgeführt [7]. Die Gesamtzahl der ausgegebenen AAPL-Aktien wird auf 15,84 Milliarden geschätzt [8]

Datum Aktiensplit 
Aug 2020 4 zu 1 
Juni 2014 7 zu 1 
Feb 2005 2 zu 1 
Juni 2000 2 zu 1 
Juni 1987 2 zu 1 

Dividends 

AAPL ist eine dividendenzahlende Aktie. Auszahlungen erfolgen vierteljährlich.   

Bereinigt um Aktiensplits blieb die Dividende pro Aktie von AAPL zwischen 2020 und 2022 mehr oder weniger konstant. Die durchschnittliche Dividende, die 2022 an Aktionäre ausgezahlt wurde, betrug 0,23 USD pro Aktie [9].  

Neueste Entwicklungen, die Investoren beachten sollten  

Im Quartal bis zum 31. Dezember 2022 verzeichnete Apple Inc. einen Umsatzrückgang von 5 % [10].  

Apple Inc. verzeichnete einen Umsatzrückgang von 5 % für das Quartal bis zum 31. Dezember 2022, was den ersten jährlichen Umsatzrückgang seit 2019 darstellt. Es ist auch der größte quartalsweise Umsatzrückgang seit September 2016. 

Für das vierte Quartal 2022 meldete Apple Inc. einen Gesamtumsatz von 117,2 Milliarden US-Dollar, verglichen mit 123,95 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal 2021. Der verwässerte Gewinn pro Aktie für das letzte Quartal betrug 1,88 US-Dollar, im Vergleich zu 2,10 US-Dollar im Vorjahr. 

Dies ist bedeutend, da das Quartal die wichtige Ferienzeit einschließt und das Ende des zweijährigen Zeitraums zwischen 2022 und 2021 markiert, in dem das Unternehmen eine hohe Nachfrage verzeichnete, die durch die Notwendigkeit des Arbeitens und Lernens von zu Hause aus getrieben wurde. 

CEO Tim Cook nannte drei Gründe für den Rückgang: den starken US-Dollar, Produktionsprobleme in China, die sich auf das iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max auswirkten, sowie das allgemeine makroökonomische Umfeld [11]

Ein weiterer Grund war das Fehlen von hochwertigen Geräten, die im Quartal eingeführt wurden, im Gegensatz zum Vorjahreszeitraum, als neue MacBook Pro-Laptops eingeführt wurden. 

Positiv zu vermerken ist, dass das Unternehmen einen Meilenstein von 2 Milliarden aktiven Geräten in iPhones, iMacs, iWatch und anderen Produkten erreicht hat, im Vergleich zu 1,8 Milliarden im Januar 2022. 

Die iPad-Sparte hat sich ebenfalls mit einer Steigerung von fast 30 % im Jahresvergleich erholt, nachdem ein günstiges Einsteigermodell und ein neues High-End-Modell eingeführt wurden. Dies stellt eine Umkehrung des vierten Quartals 2021 dar, als der Umsatz der Macs stieg und der Umsatz der iPads sank. 

Apple Inc. verzeichnete auch einen neuen Umsatzrekord von 20,8 Milliarden US-Dollar im Segment der Services und konnte trotz der herausfordernden Geschäftsumgebung auf konstanter Währungsbasis ein Umsatzwachstum im gesamten Unternehmen erzielen.  

EU-Kartellverfahren [12] 

Im Mai 2022 kündigte die Europäische Union an, ein Kartellverfahren gegen Apple Inc. Einzuleiten. 

Dem Unternehmen wird vorgeworfen, den Wettbewerb für seine Plattform Apple Pay unfair eingeschränkt zu haben, indem es den Zugang zur Near-Field Communication (NFC)-Technologie, die für die kontaktlose mobile Geldbörse des iPhones entscheidend ist, monopolisiert [13]

Apple Pay ist der dominierende mobile Zahlungsdienst in Europa, der NFC nutzt. Apples mutmaßliche Weigerung, anderen Entwicklern Zugang zu dieser Technologie zu gewähren, führt zu einem ausschließenden Effekt auf Wettbewerber und verringert Innovation und Auswahlmöglichkeiten für Verbraucher. 

Als Reaktion darauf erklärte Apple Inc., dass Apple Pay “nur eine von vielen Optionen für europäische Verbraucher zum Bezahlen ist und [sie] für einen fairen Zugang zu NFC gesorgt haben und dabei branchenführende Standards für Privatsphäre und Sicherheit setzen.” [14] 

Das Unternehmen betonte, dass es weiterhin mit der Kommission zusammenarbeiten werde, um sicherzustellen, dass europäische Verbraucher eine sichere und geschützte Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten haben. 

Darüber hinaus wird Apple Inc. auch wegen möglicher Verstöße gegen EU-Kartellgesetze im Bereich Musikstreaming untersucht. Der Schwerpunkt der Untersuchung liegt auf mutmaßlich unfairer Behandlung von konkurrierenden Diensten im Apple App Store. [15]  

Handeln Sie mit Vantage  

Vantage ermöglicht den provisionsfreien und sicheren Handel mit AAPL und anderen führenden Aktien über Differenzkontrakte (CFDs). Mit einer einzigen Plattform bei Vantage können Sie eine breite Auswahl an globalen Märkten handeln, die sonst schwer zugänglich wären.  

Registrieren Sie sich noch heute und beginnen Sie mit dem Handel! 

Sign up

Referenz

  1. “How Did Apple Get So Big? – Investopedia” https://www.investopedia.com/articles/personal-finance/042815/story-behind-apples-success.asp Accessed 1 March 2023 
  2. “Apple’s market cap falls under $2 trillion as sell-off continues – CNBC” https://www.cnbc.com/2023/01/03/apples-market-cap-falls-under-2-trillion-as-selloff-continues.html Accessed 1 March 2023 
  3. “Apple’s 5 Most Profitable Lines of Business – Investopedia” https://www.investopedia.com/apple-s-5-most-profitable-lines-of-business-4684130 Accessed 1 March 2023 
  4. “Apple grew more slowly than Google, Amazon, Microsoft and Meta, and has so far dodged major layoffs – CNBC” https://www.cnbc.com/2023/01/18/apple-had-slower-headcount-growth-than-tech-peers-no-layoffs-yet.html Accessed 1 March 2023 
  5. “Investor Relations – Apple.com” https://investor.apple.com/faq/default.aspx Accessed 1 March 2023 
  6. “Apple Inc. (AAPL) – Yahoo! Finance” https://finance.yahoo.com/quote/AAPL/key-statistics/ Accessed 1 March 2023 
  7. “Investor Relations – Apple.com” https://investor.apple.com/faq/default.aspx Accessed 1 March 2023 
  8. “Apple Inc. (AAPL) – Yahoo! Finance” https://finance.yahoo.com/quote/AAPL/key-statistics/ Accessed 1 March 2023 
  9. “Dividend History – Apple.com” https://investor.apple.com/dividend-history/default.aspx Accessed 1 March 2023 
  10. “Apple reports first quarter results – Apple.com” https://www.apple.com/newsroom/2023/02/apple-reports-first-quarter-results/ Accessed 1 March 2023 
  11. “Apple sales drop 5% in largest quarterly revenue decline since 2016 – CNBC” https://www.cnbc.com/2023/02/02/apple-aapl-earnings-q1-2023.html Accessed 1 March 2023 
  12. “European Union moves forward in antitrust case against Apple – AP News” https://apnews.com/article/technology-business-apple-inc-european-union-commission-1850d4533690003923d6016ae62b1771 Accessed 1 March 2023 
  13. “EU claims Apple breaking competition law over contactless payments – The Guardian” https://www.theguardian.com/technology/2022/may/02/apple-pay-contactless-payments-eu-competition-law Accessed 1 March 2023 
  14. “Apple Pay is anticompetitive, says EU in preliminary ruling – The Verge” https://www.theverge.com/2022/5/2/23048116/apple-pay-eu-antitrust-nfc-payment-wallet Accessed 1 March 2023 
  15. “EU says Apple breached antitrust law in Spotify case, but final ruling yet to come – The Verge” https://www.theverge.com/2023/2/28/23618264/eu-antitrust-case-apple-music-streaming-spotify-updated-statement-objections Accessed 1 March 2023 
  • vantage academy open account

    Handelskonto eröffnen

    Entdecken Sie die unendlichen Handelsmöglichkeiten mit unserer modernen Plattform, die sowohl Anfänger als auch erfahrene Trader gleichermaßen befähigt. Erleben Sie den risikofreien Handel auf den Märkten noch heute mit einem Demokonto.

  • vantage academy app

    Vantage-App herunterladen

    Handeln Sie unterwegs mit der Vantage All-in-One-Handels-App, wo reibungslose Ausführung und Marktzugang in Ihrer Handfläche zusammenkommen.

  • vantage academy start trading

    Mit dem Handel beginnen

    Sind Sie bereits Benutzer? Melden Sie sich bei Ihrem Konto an, um mit dem Handel von über 1.000 Produkten, einschließlich Forex, Indizes, Gold, Aktien und mehr, zu beginnen.